prämierte Masterthesen

Ausgezeichnete Masterthese 2018:

Fr. Dipl.-Theol. Marijana Gligoric-Nedeljkovic:
Der Mensch als geistige Person - Verantwortlichkeit als Existenzial der geistigen Dimension in der Logotherapie und Existenzanalyse V. Frankls.
Die Bedeutung des selbsttranszendenten Charakters der Verantwortung in der Lebenskrisen- und Leidbewältigung bei älteren Menschen.

Fr. Mag. Veronika Tuschel:
Präoperative Psychotherapie

Fr. Andrea Reisinger, MSc
Logotherapie im Zusammenhang mit Menschen mit Stoma nach kolorektalem Karzinom.
Das Leben und die Liebe mit künstlichem Darmausgang nach Krebs neu entdecken.

Ausgezeichnete Masterthese 2017:

Fr. Mag. Dr. Karin Madenberger, MSc
"Der Sinn als Faktor der (Selbst)Motivation am Arbeitsplatz"

Ausgezeichnete Masterthesen  2016:

Fr. Mag. rer. nat. Regina Rettig-Reisinger, MSc
„Burn Out – Sinnvolle Behandlung durch die Logotherapie und Existenzanalyse“

Fr. Mag. Mayerhofer Corinna, MSc
"Wie viel Tod verträgt das Leben? Das Bewusstsein der Begrenztheit des Lebens als logotherapeutisches Behandlungselement zur Ermutigung des Daseins."

Ausgezeichnete Masterthesen 2015:

Hr. Mag. (FH) Mitteramskogler Markus, MSc
"Logotherapie und Spiritualität - Die Gretchenfrage in der Logotherapie"

Fr. Bleckenwegner Marion, MSc
"Der Einfluss der Dankbarkeit auf die Resilienz bei chronischen Erkrankungen - aus Sicht der Existenzanalyse und Logotherapie am Beispiel von Sklerodermie PatientInnen"